Schwarzmagier Guide

  • 7JuT00VSwaFqTfcTYUCUnGPFQE.pngDer Schwarzmagier



    Die einzelnen Fähigkeiten und eine Erklärung des Jobbalkens ist in dem Square Enix Jobguide ausführlich beschrieben.

    Der Schwarzmagier ist eine Fernkampfklasse die magischen Schaden verursacht. Sie hat nur wenige Fähigkeiten, die der Gruppe einen Vorteil bringen und ist daher hauptsächlich dafür zuständig, einen hohen Schaden zu vollbringen. Durch die starken Flächenzauber ist der Schwarzmagier bei größeren Feindgruppen besonders effektiv.


    Am meisten Schaden erzeugen die Feuerzauber. Sie verbrauchen gleichzeitig Mana, das der Schwarzmagier durch Eiszauber wieder gewinnen kann. So ist es ein ständiger Wechsel zwischen Eis und Feuer. Zusätzlich kann er einen Blitzzauber auf die Gegner anbringen, die ein wenig Schaden über Zeit verursachen. Im Prinzip sieht die Reihenfolge der Zauber so aus:

    • Erst mit Eiszauber drei Schattenherzen erreichen und den Blitzzauber absetzen. I_uHGuyTkiuOse63q9sYgkaNGk.png tCjWkoSEO1zg7KdCA-oUG-rBtE.png U9aMucHceXhiOV_iVifyebqlZ8.png fUIppQVijnAtRga3L7608y5SJ8.png

    3 Schattenherzen


    • Dann auf Feuer umschalten0z_27QqshH1Jp3U4vuBVtSiwDc.png um das Lichtfeuer zu aktivieren. Je höher das Lichtfeuer, desto mehr Schaden bewirken die Feuerzauber. (1 Lichtfeuer: +40%, 2 Lichtfeuer: +60%, 3 Lichtfeuer: +80%)
    • Durch die Schattenherzen verbrauchen die drei ersten Feuerzauber weniger Mana.
    • Nun werden die Feuerzauber so schnell wie möglich abgesetzt. Dazu helfen die Ley Linien, die die Zaubergeschwindigkeit erhöhen.0z_27QqshH1Jp3U4vuBVtSiwDc.png 27YaQm0sr_R-hDyF7BbAk4OmNY.png suDX4waqCb391JDLAhWt_XTVb8.png W3MTl49oMZs9hhS8NJjjkr0SEU.png
    • Jede Bewegung unterbricht den Zauber und sollte daher vermieden werden. Muss sich der Schwarzmagier bewegen, dann kann ihm Sprint, Unbeirrbarkeit peuGGu9FkKGprboi13LVn2tDBY.png, Äthermanipulation (Teleport zu einem Ziel)BoCNZiqx_rlqE5WwJRRpbEkCW0.png und der Teleport zurück zu den Ley Linien (Leitlinie)uTk76qzzTCOKqH86PwaeWDCDJY.png helfen.
    • Ist das Mana zu Ende kann durch Umformung jiHXZ7oayys4YKOb194x1HB_EE.png ein kleiner Teil des Manas sofort zurückgewonnen werden und damit gehen noch ein paar Feuerzauber durch.
    • Beim Rausbringen der Feuerzauber ist zu beachten, dass das Lichtfeuer nur 13 Sekunden hält (Die Zeit zählt im Jobbalken runter) und nur durch die kleinen Feuerzauber7WMj-zSfgFbf_4R8lAvExWzVSk.png 0z_27QqshH1Jp3U4vuBVtSiwDc.png verlängert werden kann.
    • Sollte es mal eng mit der Zeit werden, kann der nächste Zauber mit Spontanität Y3aO4hnsdkcDoMRcYUuB0oD_cE.png sofort ausgeführt werden und braucht keine Castzeit.
    • Reicht das Mana nicht mehr für die Feuerzauber aus, dann erzeugt der Schwarzmagier mit EiszaubernI_uHGuyTkiuOse63q9sYgkaNGk.png das Schatteneis. Alle paar Sekunden kommt dann ein Tick, der einen Teil des Manas wieder zurückbringt. (1 Schatteneis: 30%, 2 Schatteneis: 45%, 3 Schatteneis: 60% pro Tick).
    • Sollte mal nicht mehr genügend Mana da sein um einen Eiszauber auszuführen und der Magier ist noch im Lichtfeuer, kann mit Transposition -ptYvCH8DpSIS4iuaWxhRv1rkw.png sofort von Lichtfeuer auf Schatteneis gewechselt werden. Dann einen Tick abwarten bis wieder etwas Mana da ist und die Eiszauber ausführen.
    • Sollte auch das Lichtfeuer ausgegangen sein und ihr habt kein Mana mehr, dann rettet euch ein Fläschchen Gigaäther über diese peinliche Situation.

    Noch mehr Schaden

    • Durch die Level 70 Jobquest bekommt der Schwarzmagier das Morder HSfInnYJk0vIvv_3_0Htu0diDg.png, welches er am Abschluß der Rotation während des Schatteneis absetzt. Um diese Fähigkeit ausführen zu können muss Henochisch tCjWkoSEO1zg7KdCA-oUG-rBtE.png für 30 Sekunden aktiv gewesen sein.
    • Für noch einen Tick mehr Schaden kann durch Augmentierung mPvkMj-NCaXIz7T06hZkTr1_0A.png erzwungen werden, dass nach einem kleinen Feuerzauber 7WMj-zSfgFbf_4R8lAvExWzVSk.png der Feuerzauber Feuga 0z_27QqshH1Jp3U4vuBVtSiwDc.png procct, d.h. ohne Manakosten und als Sofortzauber ausgeführt werden kann.
    • Wenn ihr dann noch eine Flasche Intelligenztrank zu Beginn der Feuerphase leert, bekommt ihr für 15 Sekunden einen Schadensboost
    • Sollte während des Schatteneis der Feuga einen Proc erhalten (das kann innerhalb der 12 Sekunden nach Verwenden von Feuer auftreten) dann kann der Schaden von Feuga erhöht werden wenn vorher mit Transposition -ptYvCH8DpSIS4iuaWxhRv1rkw.png auf Lichtfeuer gewechselt wird. Ohne das Proc lohnt sich das nicht, weil der Feuga im Lichtfeuer eine lange Castzeit hat.

    Die Single Target Rotation

    Aus den oben zusammen getragenen Punkten ergibt sich eine Rotation, die nach derzeitigen Erkenntnissen von Final Fantasy 4.1 einen hohen Schaden erzeugt.


    Mit Eis 3 wird ein Stapel von Schatteneis erzeugt. Dieser Zauber dauert 3,8 Sekunden bis zur Aktivierung und ist damit der längste Cast in der gesamten Rotation. Wenn im Kampf ein Pulltimer (Countdown) verwendet wird, dann sollte genaut bei Start der Zauber abgesetzt werden. Somit muss mit dem Aktivieren 3 Sekunden vor Start begonnen werden.


    Mindestens ein Stack Schatteneis oder Lichtfeuer ist Bedingung, dass Henochisch aktiviert werden kann. Durch Henochisch ist der gesamte Schaden um 10% erhöht und ermöglicht das Verwenden von Feuka und Eiska, den wichtigsten Zauber. Daher sollte uns im weiteren Kampfverlauf das Henochisch nie ausfallen. Henochisch ist nach Aktivierung solange aktiv wie Schatteneis oder Lichtfeuer aufrecht erhalten werden. Nach Aktivierung kann es nach 30 Sekunden erneut verwendet werden. Habt ihr also 30 Sekunden in eurer Rota überstanden, könnt ihr es jederzeit wieder aktivieren wenn euch mal Schatteneis oder Lichtfeuer ausläuft. Da das Henochisch auch auf die Schaden-über-Zeit Zauber Auswirkung hat, wird er vor dem Blitzzauber ausgeführt. Der Blitzzauber hat eine Aktivierungszeit von 2,5 Sekunden und ist damit noch schneller ausgeführt als alle nun folgenden Zauber.


    Nun werden die Ley Linien aktiviert, denn nun kommen die Zauber mit einer Aktivierungszeit von 3,5 Sekunden.


    Der Eiszauber 4 gibt uns die 3 Schattenherzen mit denen die nächsten 3 Feuerzauber weniger Mana verbrauchen und wir damit mehr Feuerzauber zur Verfügung haben.


    Augmentierung hält 15 Sekunden und sollte nun aktiviert werden. Damit erzwingen wir einen Proc von Feuga (rot umrandet) durch das nächste kleine Feuer.


    Das Umschalten von Schatteneis auf Lichtfeuer wird mit einem Feuga eingeleitet. Das erzeugte Lichtfeuer hält 13 Sekunden die wir optimal nutzen sollten. Um den ausgehenden Schaden weiter zu erhöhen kann ein Intelligenztrank eingenommen werden.


    Nach 3 Feukas geht die Zeit des Lichtfeuers zu Ende und muss verlängert werden. Ein Feuga macht zwar mehr Schaden als das kleine Feuer, dauert dafür im Verhältnis zu lange so dass ein Feuer hier die bessere Lösung ist. Zudem haben wir durch Augmentierung nach dem Feuer einen Proc auf Feuga (rot umrandet).


    Jetzt gehen wieder drei Feukas raus und diesmal geht uns das Mana und das Lichtfeuer zur Neige. Durch den Proc von Feuga haben wir wieder die vollen 13 Sekunden Lichtfeuer. Ein wenig Mana holen wir uns durch Umformung zurück. Das reicht für noch genau zwei Feukas. Vielleicht haben wir Glück und bekommen von einem anderen Spieler eine Managabe oder es laufen Manaregenerationssongs, dann kann noch ein Feuka drin sein. Nun ist aber endgültig Schluß und wir beginnen mit der Manarückgewinnung.


    Der Zauber Eis 3 startet das Schatteneis und wir bekommen alle paar Sekunden etwas Mana zurück.


    Nun sollten die ersten 30 Sekunden Henochisch erreicht sein und wir können den Zauber Morder auf das Ziel losjagen. Nach 30 Sekunden steht es wieder zur Verfügung.


    Bis auf bei der ersten Rotation läuft uns genau zu diesem Zeitpunkt das Blitz-über-Zeit aus den wir nun erneuern.


    Die Rotation wird mit einem Eis 4 beendet um wieder die 3 Schattenherzen zu bekommen. Jetzt sollte das gesamte Mana wieder voll sein.

    Was mache ich mit Procs von Blitz und Feuga zwischendurch?

    Procs von Blitz und Feuga sind eine feine Sache. Die Zauber verbrauchen kein Mana und können ohne Aktivierungszeit abgesetzt werden. Die Verlockung ist groß, die Zauber sofort zu verwenden.

    Blitzproc

    Nachdem der Blitz-über-Zeit auf das Ziel angewendet wurde, verursacht dieser ca. alle 3 Sekunden einen kleinen Schaden. Durch den Proc erzeugt der Blitzzauber neben seinem Initialschaden von Potency 70 noch soviel weiteren Initialschaden, wie er durch die Ticks über Zeit gemacht hätte. Also nochmals 8x 40 (24 Sekunden / 3 Sekunden) = 320. Das ist über 5 mal mehr als der Basisinitialschaden des Blitzzaubers aber nur 1,5 mal mehr als ein Feuka. Für jeden Tick des Blitz-über-Zeit besteht eine Chance von 10% dass der Blitzzauber einen Proc erhält. Da während der 24 Sekunden etwa 8 Ticks des Blitzschadens-über-Zeit ausgelöst werden ( 24 Sekunden / 3 Sekunden), ist die Chance gering, dass nach einem Proc der Proc innerhalb der Rotation nochmal erscheint. Somit ist der beste Zeitpunkt für das Verwenden als Proc wenn der Blitzzauber eh in der Rotation an der Reihe ist. Doch der Proc hält nur 12 Sekunden und verschwindet dann wieder. Wenn also der Proc erscheint wenn nur noch 12 Sekunden oder weniger bis zu dem Zeitpunkt hin ist, an dem der Blitz eh verwendet wird, dann sollten wir den Proc solange aufheben. Sind wir noch am Anfang der Rotation, dann sollte der Blitz Proc verwendet werden bevor er ausläuft. Für den Blitzproc wird also erst einmal ein Feuka geopfert. Da wir die Feuerphase eh aufgrund von Manamangel als durch den Ablauf des Lichtfeuers beenden müssen, hängen wir das ausgelassene Feuka am Ende der Feuerphase hinten an.

    Feuerproc

    Im Gegensatz zum Blitzproc macht der Feuerzauber Feuga nicht mehr Schaden wenn er procct. In der Rotation wird er an der Stelle eingebaut wenn wir eh einen kleinen Feuerzauber brauchen um das Lichtfeuer zu verlängern. Auch kann er ungewünschte Zwangsbewegungen kompensieren bei denen wir nicht casten können und so den Schadensverlust durch die Bewegung verringern. Erscheint der Feuerproc am Ende der Feuerphase wird er einfach kurz vor dem Umstieg auf Eis hinten angehängt. Er verbraucht kein Mana und durch die Reaktivierung des Lichtfeuers durch den Feuerzauber ist genügend Zeit für den Umstieg auf Schatteneis. Procct der Feuerzauber während des Schatteneis, dann wird vor Anwendung des Procs durch Transformation das Lichtfeuer aktiviert. Der Feuerzauber wird also dann im Lichtfeuer ausgeführt und macht dadurch mehr Schaden.

    Multi Target Rotation

    Bei mehr als zwei Gegner kommt der Schwarzmagier erst so richtig in Schwung und brennt selbst große Gegnermassen nieder. Schon recht früh erhält der Schwarzmagier im Vergleich zu allen anderen Klassen starke Gruppenschadenszauber wie das Feura, Blitzra, Eisra, später dann Flare und Morder. Die Krönung ist dann ab Level 68 mit einer passiven Fähigkeit möglich, drei Flares in einer Rotation hintereinander wirken zu können. Flare verbraucht immer so oviel Mana wie der Zauber Schlaf. Auf Level 70 sind das 1200 Mana.



    Die Schadensvorbereitungsphase ist ähnlich wie bei der Single Target Rotation nur dass der Blitzga Zauber durch den Blitzka Zauber ersetzt wird, der auch Schaden auf nahestehende Gegner macht. Die Feuerschadensphase wird wieder mit Feuga eingeleitet. Danach bleibt so viel Mana, dass zwei Feuras und zwei Flares rausgehauen werden können. Das zweite Flare geht erst mit der Level 68 Fähigkeit QyIKoBhiJfNh2u322BUrrCfoXE.png Verbessertes Schattenherz. Danach ist das Mana alle und es kann mit Umformung einen Teil wieder zurück gewonnen werden. Das reicht für noch genau ein Flare. Nun ist das Mana kompett weg so dass nicht mal mehr ein Eiszauber möglich ist. Durch Transposition wird direkt von Lichtfeuer auf Schatteneis gewechselt. Das Morder benötigt kein Mana und kann in der Zwischenzeit angewendet werden bis durch den ersten Eistick wieder genügend Mana für den Blitz- und Eiszauber zur Verfügung steht. Die Rotation wird abgeschlossen und wieder mit Feuga auf Lichtfeuer gewechselt auch wenn noch nicht das gesamte Mana voll ist. Für die nächste Rotation reicht das gewonnene Mana aus.


    Im Gegensatz zur Single Target Rotation kann das Blitzka und Morder zu jedem beliebigen Zeitpunkt verwendet werden, da wir nur Feuer- und Eiszauber verwenden die das Henochisch aufrecht erhalten. Somit kann uns das Henochisch nie auslaufen, außer es kommen zu viele Blitzproccs hintereinander :)

    Rotation bei zwei Gegnern oder wenn die Gegner weit auseinander stehen

    Bei zwei Gegnern lohnt sich der Einsatz von Blitzka und Feura nicht. Zudem sind das meist Gegner, die recht hohen Schaden austeilen und damit schnell einer von beiden zuerst erledigt werden sollte als dass beide gleichzeitig mit langsamer Vernichtungsgeschwindigkeit angegriffen werden. Somit wird beim Pull auf jeden der beiden Gegner das Blitzka verteil bevor der Single Target Schaden auf einen der beiden fokussiert wird. Es sollte zuerst der Gegner getötet werden, der vom Tank zuerst gepullt wird. Wenn der andere Schadensmacher allerdings den anderen Gegner im Visier hat, dann wechselt auch zu dem anderen Gegner.


    Wenn drei Gegner weit auseinander stehen, dann sollte das Mana bis zu >=1200 verbraucht werden und dann das Flare verwendet werden.

    Ab vier Gegnern gilt immer die Multi Target Rotation.

    Makros

    <tt> wendet den Zauber auf das Ziel von eurem Ziel an ( target of target) was in der Regel der Tank sein sollte.

    /tle fokussiert euch wieder auf den Boss, also den zu letzt attakierten Gegner (last target emeny).


    Apokatastasis auf den Tank:
    /micon "Apokatastasis"

    /ac "Apokatastasis" <tt> /lte

    /p {Apokatastasis} [ON] <se.4> <wait.12>

    /p {Apokatastasis} [OFF] <se.11>

    Äthermanipulation zum Tank:

    /micon "Äthermanipulation"

    /ac "Äthermanipulation" <tt> /lte

    Manarückgewinnung nach dem Kampf und Aufrechterhalten von Henochisch

    Ist der Kampf vorbei und ihr wart gerade in der Feuerphase, dann dauert es lange, bis euer Mana wieder voll ist. Wechselt mit Transposition auf Schatteneis und euer Mana füllt sich schnell wieder auf. Durch das Wechseln auf Schatteneis wird Henochisch wieder um 13 Sekunden verlängert. Nach 12 Sekunden steht Transposition wieder zur Verfügung so dass ihr auf dem gesamten Weg das Henochisch ständig verlängern könnt und dann beim Pull im nächsten Kampf bereits einen Zauber voraus seid.

    Das Schwarzmagier ABC

    Der Magier ist hauptsächlich dazu da um Schaden zu machen, den er am besten durch seine Zauber bewirkt. Diese haben eine Aktivierungszeit, die Castzeit. Und so ist das ABC des Magiers recht einfach: Ständig zaubern ( A = always, B = be, C = casting). Nur wenn der Magier stehen bleibt werden seine Zauber ausgeführt. Jede Bewegung führt zu einer Unterbrechung und damit zu einem Schadensverlust. Daher ist es neben dem sauberen Ausführen der Rotation und einer guten Ausrüstung das Hauptziel des Magiers, sich gut zu positionieren und möglichst wenig zu bewegen. Denn bewegen werdet ihr euch müssen, denn manche Mechaniken führen zu einer Versteinerung, Betäubung oder zum Tode wenn sie ignoriert werden.

    Lerne den Boss und den Kampf auswendig

    Viele Bosse haben einen vorhersehbaren Ablauf an Attacken und Auswahl ihrer Ziele. Beobachte den Boss und seine Angriffe und suche eine geeignete Position um dort möglichst wenige Mechaniken abzubekommen. Dabei sind diese Fragen eine Hinfestellung:


    • Kommen im Kampfverlauf Mechaniken bei denen ich mich viel weg und wieder zurück bewegen muss so dass der Einsatz der Leylinien mit Leitlinie und Triüle Cast einen Vorteil bringt? Ein Beispiel ist bei Susano Extreme wenn die Phase beginnt bei der die Gruppe ständig über den Graben muss und zurück. Die Leylinie hält 30 Sekunden und alle 3 Sekungen ist ein Teleport mit Leitlinie möglich. Da man hier ständig in Bewegung ist und nahezu kein Zauber gecastet werden kann, wird die zauberfreie Phase mit Kollaps überbrückt.
    • Gibt es im Kampf eine Mechanik bei der alle auf eine bestimmte Position oder auf eine Seite laufen müssen? Zum Beispiel bei Rabanastre und dem Streitwagen wenn eine Seite der Arena zur Schadensfläche wird. Oder in Belsar Wall beim Endboss. Hier ist es möglich noch eine zeitlang zu casten und sich dann mit Äthermanipulation zur Gruppe zu teleportieren. Doch Achtung: der Teleport wirkt nicht unendlich weit.
    • Wo im Kampf ist eine Zone bei der keine Schadensflächen auftauchen? Wenn der Boss z.B. immer eine Schadensfläche hinter sich macht, wie z.B. der Schweifknall im Welt der Dunkelheit-Raid bei dem dreiköpfigen Hund, dann platziere dich weit neben dem Boss.
    • Wann beginnt die Phase wenn der Boss verschwindet. Nichts ist ärgerlicher als wenn gerade Henochisch aktiviert wurde und dann der Boss verschwindet. Bis er wieder da ist, ist Henochisch weg und kann nicht reaktiviert werden. So eine Phase gibt es in Ätherochemisches Forschungslabor beim Endboss nach der ersten "Umwandlung der Werte". Danach kommt eine kurze Schadensphase in der sich das Aktivieren von Henochisch nicht mehr lohnt.